1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Rechenbeispiel

Wir möchten Ihnen zeigen, dass geringere Betriebskosten und weniger Umweltbelastung mit Einsparungen von Investkosten zu vereinbaren sind. Bei dem Beispiel handelt es sich um ein Verwaltungsgebäude der Kaufhof AG, das 1997 mit unserer Hilfe saniert wurde. Durch unsere Beratung konnte eine konventionelle Klimaanlage eingespart werden.

Stattdessen haben wir eine natürliche Belüftung in Verbindung mit einer Freilegung von Beton-Speichermassen berechnet und umgesetzt. Eine Verbesserung der Wärmedämmung, eine Beleuchtungsregelung und ein hochwertiger Sonnenschutz führten zum gewünschten Erfolg. Die Gebäudesimulation wies nach, dass der Klima-Komfort auch ohne Klimaanlage allen Anforderungen genügt.


Klima-Konzept

Mit Hilfe der Computersimulation können wir eine konventionelle Planung optimieren. Die empfohlenen Maßnahmen verbessern das Gebäudeklima und mindern die Invest- und Betriebskosten.

Konventionell
  • Fenster Standard
  • Mechanische Lüftung
  • Klimaanlage
  • Beleuchtung Standard
IPJ-optimiert
  • Fenster mit verstellbaren Außenmarkisen
  • Natürliche Lüftung, besonders in Sommernächten
  • Angenehmes Klima durch natürliche Lüftung
  • Abschaltung der Beleuchtung an sonnigen Tagen

Investkosten

Das Budget des Bauherren für die Baumaßnahme war strikt einzuhalten. Die von uns vorgeschlagenen Komponenten konnten die Investkosten sogar noch erheblich reduzieren.

Konventionell
  • Klimaanlage
  • 300.000 EUR
IPJ-optimiert
  • Markisen und Lichtsensoren
  • 80.000 EUR
Es wurden 220.000 Euro Investkosten gespart!

Energieverbrauch und Energiekosten

Der Energieverbrauch und die dadurch verursachten Verbrauchskosten können durch die Gebäudesimulation sehr genau prognostiziert werden. Mit einem Gebäudesimulationsmodell wurde unser Ansatz mit dem konventionellen Ansatz gegengerechnet.

Konventionell
Strom

445.000 kWh/Jahr

39.000 EUR/Jahr

Wärme

850.000 kWh/Jahr

25.500 EUR/Jahr

Kälte

270.000 kWh/Jahr

11.000 EUR/Jahr

Summe

75.500 EUR/Jahr

IPJ-optimiert
Strom

235.000 kWh/Jahr

21.000 EUR/Jahr

Wärme

650.000 kWh/Jahr

19.500 EUR/Jahr

Kälte

0 Wh/Jahr

0 EUR/Jahr

Summe

40.500 EUR/Jahr


Energieeinsparung

Kennt man den Verbrauch an Wärme, Kälte und Strom, so kann mit Primärenergiekennzahlen ein Gesamt-Energieverbrauch berechnet werden. Dieser Ansatz ist seit 2002 auch Bestandteil der Energieeinspar-Verordnung EnEV.

Konventionell
  • 2.725.000 kWh/Jahr
IPJ-optimiert
  • 1.355.000 kWh/Jahr
Die Einsparung beträgt 1.370.000 kWh Primärenergie pro Jahr.
Das entspricht dem jährlichen Energieverbrauch (Strom und Wärme) von 45 Haushalten mit je 3 Personen!

Ressourcenverbrauch: (in kWh PE/Jahr; PE = Primärenergie)


Kosteneinsparung

Ein umweltfreundliches Technikkonzept spart sowohl Invest- als auch Betriebskosten. Die Einsparungen resultieren aus verminderten oder entfallenen Betriebs-, Kapital- und Wartungskosten.

Konventionell
  • 123.500 EUR/Jahr
IPJ-optimiert
  • 52.500 EUR/Jahr
Sie sparen 70.000 Euro Betriebs- und Wartungskosten pro Jahr!

CO2-Einsparung

Die Umweltbelastung durch das Gebäude wurde halbiert. Der gewünschte umweltrelevante Effekt ist hier anhand der CO2-Äquivalente dargestellt.

Konventionell
  • 818 Tonnen CO2/Jahr
IPJ-optimiert
  • 407 Tonnen CO2/Jahr
Die Einsparung beträgt 411 Tonnen CO2 pro Jahr!